Gesund und mobil im Alter bleiben

Geschrieben von

Um auch im Alter die gewohnte Lebensqualität zu erhalten, stehen Gesundheit und Mobilität im Fokus. Schon mit einfachen Mitteln können Sie Ihren Alltag so gestalten, dass Sie lange selbstständig und fit bleiben.

Gesundheit für Körper und Geist

Gesund zu bleiben, bedeutet nicht nur, körperlich keine oder wenig Beschwerden zu haben. Es bedeutet auch, im Kopf fit zu bleiben. Das erreichen Sie zum Beispiel durch regelmässiges Gedächtnistraining.

Sie können Kreuzworträtsel lösen, zum Jassen gehen oder sich eine Sportart aussuchen, bei der Sie sich Choreographien merken müssen – wie zum Beispiel Gymnastik oder Tanzen.

Um körperlich fit zu bleiben, bieten sich vor allem Spaziergänge, Fahrten mit dem Velo und die kleineren und grösseren Arbeiten im Garten oder Zuhause an. Sie haben das grosse Glück, dass Sie sich nicht mehr hetzen müssen. So können sie anfallende Tätigkeiten in Ruhe erledigen und darauf achten, dass Sie sich im Alltag genügend bewegen.

Mobilität erhalten mit einem Elektromobil

Ein Elektromobil hilft Ihnen dabei, länger mobil zu bleiben. Sie bleiben genauso flexibel, wie Sie es gewohnt sind und müssen nicht auf Fahrpläne von Bussen oder Terminkalender Ihrer Kinder Rücksicht nehmen. Das Elektromobil ist bereit, wenn Sie es sind.

Durch diese Unabhängigkeit wird auch die geistige Gesundheit gefördert. Sie fühlen sich weniger abhängig von anderen und können auch spontan kleinere Ausflüge unternehmen. Kurz gesagt: Sie sind zufriedener, motivierter und flexibler.

Gesund und mobil im Alter durch Bewegung

Das beste Rezept, um lange gesund und mobil zu bleiben, ist regelmässige Bewegung. Sie müssen sich nicht mehr überanstrengen, aber stellen Sie sich ruhig neuen Herausforderungen.

Machen Sie zum Beispiel einen längeren Spaziergang oder suchen Sie sich eine neue Route, die Sie bisher noch nie gegangen sind. Wenn Sie mit Ihrem Elektromobil oder mit Bus und Tram ein paar Kilometer weiter fahren, werden Sie vollkommen neue Ecken in Ihrer Umgebung kennenlernen und halten Ihren Kopf auf Trab.

Ebenfalls sind Treffen mit anderen Senioren gut. Sie können sich austauschen, gemeinsam lachen und Aktivitäten besuchen. Durch gemeinsame Planungen geben Sie Ihrem Alltag Struktur und werden sich auch dann zu gemeinsamen Unternehmungen hinreissen lassen, wenn Sie einmal keine Lust haben.

Geniessen Sie Ihre Freiheit

Jetzt, wo Sie nicht mehr arbeiten oder sich um die Kinder müssen, können Sie Ihre Freiheit geniessen. Wenn Sie gerne alleine unterwegs sind, können Sie sich ein neues Hobby – zum Beispiel Naturfotografie – suchen oder neue Bücher für sich entdecken.

Sind Sie eher ein geselliger Mensch, verabreden Sie sich zum Jassen, zu Ausflügen, Museumsbesuchen oder Tanznachmittagen.

Dadurch, dass es heute vielfältige Möglichkeiten gibt, sich auch ohne Auto und lästige Parkplatzsuche fortzubewegen, stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen.

 

 

Blog Abonnieren

Kategorien