Das zeichnet die PONI Elektromobile aus

Geschrieben von

Der Herbst steht vor der Tür und es wird wieder kälter und nässer. Kein gutes Wetter, um auf dem rutschigen Trottoir mit dem Velo unterwegs zu sein.

Zum Glück gibt es Elektromobile mit Dach, die vor Wind und Wetter schützen und die dafür sorgen, dass Sie zu jeder Jahreszeit sicher unterwegs sind. Wichtig ist hierbei, auf die richtigen Details zu achten. Mehr dazu erfahren Sie auch in dem Ratgeber „Worauf Sie beim Kauf Ihres Elektromobils achten müssen“.

PONI: Bergsteigerqualität und Einkaufstauglichkeit

Während bei billigen Elektromobilen vor allem der niedrige Preis im Fokus stehen, legen wir bei den PONIs Wert darauf, dass Sie ein zuverlässiges, sicheres und komfortables Elektromobil erhalten.

Die Elektromobile von PONI setzen auf ein Vierrad-System, welches gegenüber anderen Dreirad-Elektromobilen eine grössere Standfestigkeit gewährt – vor allem beim Lenken und beim Wechsel von Strasse und Trottoir haben sich vier Räder bewährt. Auch Unebenheiten auf dem Weg werden mit vier Rädern besser ausgeglichen als mit nur drei Rädern. Bei jeder Probefahrt sollten Sie stets mehrere Kurven hintereinander fahren, um den dafür benötigten Kraftaufwand einschätzen zu können und um einzuschätzen, ob Sie sich sicher fühlen.

Neben der Kippsicherheit des Vierrad-Systems ist auch die Grösse, Breite und Beschaffenheit der Räder für die Sicherheit entscheidend. Die Reifen der PONI-Modelle sind so konstruiert, dass Sie auch Wege jenseits glatter Asphaltstrassen sicher und angenehm passieren können.

Ein grosser Vorteil der PONI Elektromobile liegt auch in der grösseren Bodenfreiheit. Ist der Abstand zwischen Untergrund und Boden des Elektromobils zu gering, kann es schwierig werden, auf unebenen Wegen zu fahren oder vom Trottoir auf die Strasse zu wechseln.

Innovation aus der Schweiz

Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Auto- und einem Veloreifen? Den Autoreifen müssen Sie nur ganz selten aufpumpen, den Veloreifen dagegen regelmässig. Der Grund hierfür liegt im Schlauch, der im Veloreifen verbaut ist. Dieser besteht aus einem Material, das Luft nicht so gut halten kann.

Ein schlauchloser Reifen dagegen hält die Luft sehr gut und muss daher nur von Zeit und Zeit kontrolliert und gegebenenfalls aufgepumpt werden.

Die PONI Elektromobile besitzen eine schlauchlose Bereifung, sodass Sie sich um den Reifendruck keine Gedanken machen müssen. Damit übernehmen die PONIs eine Vorreiterrolle auf dem Schweizer Markt.

Ergonomische Sitze: rundum wohlfühlen beim Fahren

Wenn es poltert, ruckelt und die Vibrationen der Kopfsteinpflasterstrasse jeden Wirbel im Körper schmerzen lassen, wird man schnell die Lust verlieren, mit dem mobilen Begleiter unterwegs zu sein.

Für die PONI Elektromobile verwenden wir ausschliesslich ergonomische, gefederte Sitze und ergonomisch geformte Lenkstangen. Sitzhöhe und Stärke der Federung können zudem an Ihren Körper angepasst werden, um Rücken und Gelenke zu schonen. Darüber hinaus vermittelt ein optimales Sitzgefühl zusätzlich Sicherheit und verbessert das Fahrerlebnis.

Das Chassis wird bei PONI aus Aluminium gefertigt – ein grosser Vorteil gegenüber den Kunststoffgehäusen von billigen Elektromobilen. Das Leichtmetall ist verwindungssteif und ermöglicht es auch bei Unebenheiten, genau zu lenken. Zudem ist es robuster, langlebiger und leichter.

Welches Zubehör gibt es für Elektromobile?

Wer kennt das nicht: Kaum hat man sich gegen ein bestimmtes Zubehör entschieden, kommt man in eine Situation, in der man es dringend braucht. Gut, wenn Sie das Zubehör dann problemlos nachrüsten können. So kann etwa der PONI-Klassiker mit einer Kabine erweitert werden. Stellen Sie nach dem Kauf Ihres offenen Elektromobils fest, dass ein Dach doch ganz gut wäre, rüsten Sie dieses ganz einfach nach.

 

 

Blog Abonnieren

Kategorien